Deutscher Gewerkschaftsbund

stand.punkte: Armut trotz Reichtum

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Armut trotz Reichtum

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Gustav Horn

Moderation: Dorothee Hildebrandt, Arbeit und Leben Bielefeld

 

Der deutsche Rekordüberschuss in der Handelsbilanz wurde u.a. erkauft durch niedrige Löhne und Tarifabschlüsse. Gleichzeitig stiegen die Gewinne der Unternehmen wie nie zuvor. Trotz sprudelnder Gewinne wurde um jeden Cent in den Tarifverhandlungen gerungen. Schwache Gewerkschaften konnten dem nichts mehr entgegensetzen. Zudem wurde ein Mindestlohn verhandelt, der den realen Lebenshaltungskosten nicht entspricht. Gustav A. Horn plädiert daher für eine Stärkung der Kaufkraft über höhere Löhne und eine allmähliche und längerfristige Ausweitung und Stabilisierung der öffentlichen Investitionen. Prof. Dr. Gustav A. Horn ist Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung.

Di., 21.11.17, 19:00 Uhr, VHS, Historischer Saal, Ravensberger Park 1 in Bielefeld

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mit der Veransatltungsreihe stand.punkte wollen wir eine Möglichkeit schaffen, politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Strukturen aus unterschiedlicher Perspektive zu beleuchten. Wir möchten ein Forum für soziale Gerechtigkeit schaffen, in dem unterschiedliche sozial- und wirtschaftspolitische Themen aufgeriffen und diskutiert werden.

Die Reihe stand.punkte ist eine Kooperation zwischen Arbeit und Leben Bielefeld, dem DGB-Stadtverband Bielefeld, der Volkshochschule Bielefeld und der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut.


Nach oben

Unterschriftenaktion

Kalender

Links

Social Media

Direkt zu ihrer Gewerkschaft